Gesprächsführung


Gesprächsführung ist ein sehr weites Feld. Für ein Tagesseminar suchen Sie bitte die für Ihre Zwecke am sinnvollsten erscheinenden 2-4Module heraus, die dann für diesen Tag von mir in einem Skript vorbereitet und mit den Teilnehmenden bearbeitet werden. Gerne werde ich Sie bei der Zusammenstellung und Auswahl beraten. Sollten Sie für Sie interessante Themen hier nicht auf der Liste finden, sprechen Sie mich bitte an. Weitere Themen werden - so denn möglich- gerne zusätzlich vor -und aufbereitet.


a) Nonverbale Kommunikation -80% unserer Kommunikation ist nonverbal.

                           Welche Signale senden wir aus?Wie sind die Signale anderer zu interpretieren?


b) Aufbau eines professionellen Beratungsgesprächs- Gesprächsphasen kennen und sinnvoll einsetzen

c) Transaktionsanalyse nach Berne

d) Kommunikationsregeln -Oder anders herum: Wie bekomme ich es hin, das ein Gespräch auf jeden Fall eskaliert?

e) Einflüsse auf die Kommunikation- sich bewusst zu machen, dass z.B. auch kultureller Hintergrund, aktuelle Befindlichkeit, EInstellungen und Vorurteile deutlichen Einfluss auf die Kommunkation haben, kann oft schon einiges an Fallen im Vorfeld aus dem Weg räumen.

f) Kommunikationsformen - wie z.B. Spiegeln, Paraphrasieren usw.

g) Männliche-weibliche Kommunikation

h) Watzlawiks Axiome der Kommunikation

i) Grenzen der Kommunikation
Friedemann Schulz von Thun "die vier Seiten einer Nachricht"

j) Klientzentrierte Gesprächsführung - Rogers notwendige und hinreichende Bedingungen                             für das helfende Gespräch

k)Aufbau und Durchführung von Teamgesprächen

l) Zielgruppenspezifische Gespräche z.B. Kunden, Patienten oder Angehörigen

m) Kollegiale Beratung erlernen

n) Sprachentwicklung und Spracherwerb des Kindes

o) Verhandlungsgespräche